Lucie Schauer: Ende und Wende. Kunstlandschaft Berlin von 1945 bis heute

20,40 

Lucie Schauer: Ende und Wende. Kunstlandschaft Berlin von 1945 bis heute, Statement-Reihe, Band 28, 240 Seiten, 36 Abb., 1. Auflage 1999, ISBN 978-3-929970-39-5

Vorrätig

Art.-Nr.: 978-3-929970-39-5 Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Dass die heutige Hauptstadt seit dem Zweiten Weltkrieg aufgrund ihrer Insellage nicht nur politisch und gesellschaftlich, sondern auch auf kulturellem und künstlerischem Gebiet eine Sonderrolle innerhalb der Bundesrepublik einnahm, dokumentiert Lucie Schauer in ihrem Buch über rund 50 Jahre bildender Kunst in Berlin, von 1945 bis Ende der Neunziger. Am Beispiel einzelner Persönlichkeiten, aber auch bedeutender Kunstereignisse sowie der wichtigsten Institutionen, Museen, Akademien und Galerien zeichnet die ehemalige Leiterin des Neuen Berliner Kunstvereins ein facettenreiches, an den einzelnen Jahrzehnten orientiertes Bild der „Schaufensterrolle“ Berlins. Inhaltliche Schwerpunkte sind der Wieder- bzw. Neuaufbau der kulturellen Infrastruktur nach dem Krieg, das Auseinanderdriften der künstlerischen Entwicklung in Ost und West, die zögernde Annäherung unmittelbar vor der politischen Wende sowie die durch die Wiedervereinigung hervorgerufenen Herausforderungen für das 21. Jahrhundert.